Under the Flag – Review – Metal Guardian

Mit „Under The Flag“ legen die Berliner Grinder von Necromorph ihre insgesamt neunte Veröffentlichung vor. Aber in zwanzig Jahre Bandgeschichte, dann erst das zweite Album? Wenn man in diesem Fall von „lang erwartet“   redet, kann man davon ausgehen, dass das auch so gemeint ist! Der Nachfolger des 2011 via FDA Rekotz erschienenen Longplayers „Grinding Black […]

Under the Flag – Review – Powermetal.de

Für Grind gar nicht schlecht. Alles schon mal dagewesen? Vielleicht. Fünfzehn Tracks von je ein bis zwei Minuten Spieldauer, Hochgeschwindigkeitsgedresche zwischen schwarzmetallischem Geblaste, High-Speed-Death und crustigem Hardcore Punk bekommt die Hörerschaft auf „Under The Flag“, dem neuen Output der Hauptstädter Knüppelköppe NECROMORPH, um die Ohren gehauen. Sie machen ihre Sache gut, die fünf Wüstlinge, wobei […]

Under the Flag – Review – Reaperzine

Ich habe neulich noch in meiner Radiosendung „Radio Mähdrescher“ laut gemeckert, dass es mittlerweile viel zu wenig Grindcorebands gibt, die neues und geiles Material herausbringen. Dann flatterte mir die neue ROTTEN SOUND ins Haus, und nun NECROMORPH. Geht doch! NECROMORPH stammen aus Berlin und sind auch bereits seit 1995 dabei. Man brachte es bis dato […]

Under the Flag – Review – XXL-Rock

Jau, Grindcore. Da gibt es die berüchtigten Spaßkapellen wie The Excrementory Grindfuckers, Cliteater, Microculture, Analephants und wie die Schnuckis eben heißen, aber auch die linkspolitischeren und ernsthaften Formationen. Zu letztgenannten kann man das Quintett Necromorph zählen, das auf seiner zweiten Full-Length ‚Under The Flag‘ mit todesbleigeschwängertem Grind inklusive zwei ordentlicher Prisen Hardcore und Crust sowie […]

Under the Flag – Review – Hell Is Open

Die 1995 gegründeten Strassenköter aus Berlin sind wieder da. Auf „Under the Flag“ ist ihnen die Grindcoreschublade mal wieder viel zu klein und sie basteln noch Crust-und Deathmetal mit rein. Und das so gut das selbst jemandem wie mir der eigentlich kein Grindcore mag das Material gut reinläuft. Weltenverändernde Massnahmen finden zwar nicht statt, aber […]